Olaf Ilgner (1.Dan)

Im frühen Kindesalter brachten meine Eltern mich zum Karate. Sie meinten es wäre gut für mich, damit ich meinen Körper besser kennen lerne. Diesen Kampfsport übte ich bis zu meinem 20. Lebensjahr voll aus. Hierbei lernte nicht nur meinen Körper kennen sondern auch was es bedeutet dizipliniert und gehorsam zu sein.

2015 brachte meine Frau mich zum Taekwondo. Absolut übergewichtig fing ich an und konnte einfach nicht mehr aufhören. Das Feuer und die Leidenschaft waren für den Kampfsport wieder voll entfacht.

 

Taekwondo ist für mich mehr als nur ein Sport .

Es ist für mich eine Lebenseinstellung.

Ich trainiere nicht nur meinen Körper sondern mich selbst. Körper, Geist und Seele werden ausgewogen und in Balance gebracht. Es ist ein Lebensstil für den man nie zu alt ist ihn zu erlernen.

 

2015 Beginn mit traditionelles Taekwondo

2017 1. Platz EM Taekwondo Bruchtest

2017 1. Platz EM Taekwondo Formenlauf

2017 1. Platz EM Taekwondo Selbstverteidigung

2018  1.Dan Taekwondo